""""
Skip to main content
versiondog ExportModule Kopfzeile

versiondog ExportModule


Exportieren Sie mithilfe unserer Schnittstelle Daten und Berichte aus versiondog und verarbeiten Sie diese weiter.

 

Jetzt ExportModule testen   Web-Demo buchen

ExportModule als Schnittstelle für den einfachen Datenaustausch

Das ExportModule wird als Add-on für das versiondog System bereitgestellt, um Daten und Berichte aus der Datenmanagementlösung zu exportieren. Mit dieser Offenheit können Informationen „on demand“ abgerufen und in einem strukturierten und importfähigen Datenformat (CSV bzw. XML) an andere Systeme und Programme zur Aufbereitung und weiterführenden Auswertungen übergeben werden. So unterstützt versiondog durch diese offene Schnittstelle weiterführende und systemübergreifende Optimierungs- und Analyseprozesse.

Die Schnittstelle unterstützt den Export von folgenden Systemdaten:

das-koennen-wir-perfekt

Projektbaum als XML

mit Projektpfad, IDs, Stammdaten und Komponenteninformationen

das-koennen-wir-perfekt

Komponentenübersicht als XML

mit Projektpfad, IDs, Stammdaten und Versionshistorie

das-koennen-wir-perfekt

Jobergebnisse als CSV

mit Projektpfad, IDs, Vergleichsergebnis und Pfadangabe zu den Archiven

„Durch das ExportModule konnten wir ein versiondog Berichtswesen aufbauen, welches uns im Alltag hilft, stets die Übersicht über den Zustand der automatischen Datensicherungen beizubehalten. So lassen sich Konfigurationsfehler, Netzwerkprobleme oder Gerätedefekte schnell identifizieren und die darauf bezogene Aufgaben können richtig aufgeteilt werden. Wir freuen uns stets über neue Features und Erweiterungen dieser Schnittstelle.“

Instandhaltungsplanung – Porsche AG

Der EportModule Prozess

Zusätzlich zu der bestehenden versiondog Grundfunktionalität bietet das ExportModule eine einheitliche Schnittstelle zu Third-Party Tools.

Somit lassen sich die in versiondog gesammelten Informationen in einem offenen Dateiformat (XML / CSV) exportieren und für weitere Verarbeitungsschritte (z.B. Bildung von KPIs) heranziehen.

Aufbauend auf dieser Funktionalität bietet das ExportModule eine höhere Flexibilität bei der Analyse / Verarbeitung der bereits vorliegenden Daten und Informationen aus versiondog.

In versiondog INFO erhalten Sie weitere Details

Anwendungsbeispiele für den Einsatz des ExportModules

Mit unserer versiondog Schnittstelle hat AUVESY ein Werkzeug geschaffen, das es Ihnen in kürzester Zeit ermöglicht, Exporte zu definieren und deren Verarbeitung zu automatisieren. Lassen Sie sich von unseren Anwendungsbeispielen für den Einsatz des ExportModules inspirieren.

Für die Ermittlung dieser Kennzahl kann ein zyklischer Export der Jobergebnisse durchgeführt werden, welcher gezielt die Unterschiede zwischen der aktuellen Serverversion und dem erzeugten Backup ausgibt.

Folgende Eckpunkte sind in diesem Export enthalten:

  • Letzte Übereinstimmung zwischen Serverversion und Backup
  • Anzahl der Jobausführungen zwischen letzter Übereinstimmung Serverversion und Backup
  • Anzahl fehlerhafter Vergleichs- bzw. Jobergebnisse (z.B. durch Änderungen in der Firewall)

Aufbauend auf den vorliegenden Information kann ein Eskalationsmanagement aufgebaut werden, welches z.B. in einem Ampelsystem anzeigt wie lange bereits Serverversion und Backup nicht mehr übereinstimmen:

  • Grün (unkritisch) -> Unterschiede bzw. Fehler, welche < 1 Woche existieren (z.B. durch Wartungsarbeiten)
  • Gelb (Warnung) -> Unterschiede bzw. Fehler, welche > 1 Woche existieren (z.B. veraltete Serverversion)
  • Rot (Kritisch) -> Unterschiede bzw. Fehler, welche > 4 Wochen existieren (vorherige Warnungen wurden nicht abgearbeitet)

Standardmäßig sollten Komponenten bei einer längeren Bearbeitung durch einen User mit einem Sperrstatus versehen werden, sodass ein paralleles Arbeiten und somit Konfliktsituationen vermieden werden.

Dieser Sperrstatus kann über die versiondog Clientbenutzeroberfläche gesetzt werden (inkl. einem entsprechenden Kommentar), sodass die anderen Benutzer direkt eine Info erhalten bzw. der Check-In neuer Versionen nicht mehr möglich ist.

  • Wie kann ein Administrator herausfinden, ob der entsprechende Sperrstatus noch benötigt wird?
    Der Administrator öffnet sich die Kompoenntenübersicht im versiondog Client und filtert nach dem Sperrstatus.
    Nach diesem Schritt kann er jeden User manuell kontaktieren -> sehr zeitaufwändig
  • Welche Unterstützung bietet hier das Export Modul?
    Mit Hilfe der bereitgestellten Informationen kann ein Automatismus implementiert werden, welcher den betroffenen Anwender z.B. direkt eine E-Mail sendet.
    • Pfad zu Komponente
    • Sperrdauer
    • Usw.
  • Die Daten können auch in einem zentralen Report dem Administrator zu Verfügung gestellt werden.

Sie haben einen anderen Anwendungsfall?

Teilen Sie uns Ihre Wünsche bitte mit! Wir freuen uns über Ihren Kontakt!

Kontakt aufnehmen Web-Demo vereinbaren

Webcast: Das versiondog Add-On ExportModule

Die Keyfeatures des versiondog ExportModules